Geschichte der Firma Rodler GmbH

 

Gegründet wurde die Firma Franz Rodler Kaufhaus, Kaindorf 8, im Jahr 1919 vom Herrn Franz Rodler, geb. 1894, und Karoline Rodler, geb. 1897. In diesem Jahr erwarb er das Grundstück und fünf Jahre danach - 1923 - begann er mit dem Verkauf mit landwirtschaftlichen Produkten.

 

Die Übergabe an seinen ältesten Sohn Franz Rodler, geb. 1920, und Maria Rodler, geb. 1928, ging 1960 von Statten. Im Jahr darauf wurde das Wohn und Geschäftshaus neben der Bundesstraße gebaut. Im Jahr 1972 erbaute man eine zweistöckige Baustoffhalle von etwa 500 m². Die Umwandlung von einem Einzelunternehmen in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung erfolgte im Jahre 1980, so auch die Übernahme von seinem Sohn Franz Rodler, geb. 1953, und seiner Frau Franziska Rodler, geb.1957.

Der Bau des Lebensmittelmarktes 400 m² und Baumarktes 450 m² in den Jahren 1985/86 war der nächste große Bauabschnitt in unserer Familie. Die Erweiterung von einen Leergut- und Lagerraum und eines Büroraumes in den Jahren 1997 und 1998.

 

Die Kooperation mit einem Feinkostladen der Firma Schirnhofer im Jahre 1999  war der nächste Schritt. Der Bauernladen, eine Vereinigung der Fa. Rodler mit landwirtschaftlichen Selbstvermarktern aus der Region Kaindorf und Umgebung wurde im Jahre 2001 begonnen. Diese umfassen von Obst und Gemüse über Wurst-, Fleisch- und Käseprodukte bis hin zu den verschiedensten Mehlspeisen und anderen Schmankerln.

2013 übernahm Christoph Rodler die Geschäftsführung des Rodler-Marktes und so geht die Leitung der Firma in die mittlerweile vierte Generation. Die Firma beschäftigt zur Zeit mehr als 20 Mitarbeiter.